Die Energieheilkunde

Die Energieheilkunde nutzt das Wissen um Energiekreisläufe, Blockaden und Auflösungsprozesse von Energien, um auf dem medizinischen Gebiet Patienten mit Hand, Herz und Kompetenz zur Genesung
zu helfen. Dabei werden die Eigenschaften von Lebensenergie/ QI genutzt

Frequenzband
Lebensenergie – was ist das?

Alles, was uns umgibt, was wir sehen, fühlen, tasten,
schmecken und hören, besteht aus reiner Energie verschiedenster Schwingungsmuster. Diese Schwingungen haben
bestimmte Rhythmen und formen unsere bekannte Welt.

Lebensenergie durchwebt also alles, was existiert und wird durch Aggregatszustände erfahrbar:
  • „fest“ (Formen, sichtbare Körper, Eis …)
  • Matrix Kugeln
  • „flüssig“ (Emotionen, Gefühle, Wasser …)
  • „gasförmig“ (Gedanken, Ideen, Wasserdampf,
    Musik, alle Töne, Licht, Farben …)
  • reine Energie
  • und ist stets in Bewegung.
Selbst der Mensch wird als Energie in Bewegung (bestehend aus Informationen) beschrieben.

Die Lehren der Religionen und die moderne Physik haben für
Lebensenergie unterschiedliche Namen: Prana, Chi, QI, Orgon,
Kugeln über Wasser

Donnernde Stille, Rigpa, Nullpunktfeldenergie, Heiliger Geist, Bioplasma
Urlicht, u.a. Lebensenergie ist also das „Unsichtbare Element“,
was sich selbst „in Form“ gebracht hat. Lebensenergie ist weder positive
noch negative Energie – sie ist in sich selbst die absolute Intelligenz
in Bewegung. Dadurch neutral und alles umfassend.

Daher ist Lebensenergie:
  • nicht an Glauben, Religionen noch Grenzen gebunden
  • erfahrbar durch die Wirkung auf etwas
  • jedem frei zur Verfügung stehend, wenn der Kontakt freiwillig gewünscht wird
    Energieblockaden

    Folgen von Blockaden

    Und hier setzt Energieheilkunde an


Heilmeditation          Aurachirurgie          Energiemassage          Familienstellen          Ausbildung